Montag, 7. März 2011

Die Cut - selbst gemacht

Ihr mögt Die-Cuts? Gut, ich nämlich auch. Allerdings finde ich es ärgerlich, wenn es zu einer Papier Serie mit der man grade etwas macht, keinen passenden gibt.


Wie grade bei mir, wo ich mein Leipzig Album mit den wunderschönen Papieren von The Paper Loft mache.

Also habe ich mir gedacht, was es nicht gibt, wird halt selbst hergestellt : )

Erst einmal habe ich mit einem Zirkel einen Kreis aufgemalt (natürlich in der entsprechenden Größe) und diesen ausgeschnitten. Der muss nicht 100 % rund sein. Gleich erfahrt ihr auch warum.



Den Kreis habe ich noch mal auf die Seite gelegt, um zu sehen ob die Größe auch wirklich OK ist. Er sollte etwas größer als die Seite sein.


Dann habe ich einen Streifen auf der Seite der Lochung abgeschnitten

 
Nun habe ich den „runden“ Rand gestanzt. Natürlich wird die Stanzung nicht perfekt! Aber auch das macht nichts, wie ihr gleich sehen werdet.



Jetzt noch die Ränder Inken – ich habe hier Distress Ink Forest Moss und Walnut Stain genommen


Damit der/das Die-Cut richtig „Alt“ aussieht, bin ich am Rand, wo ich gestanzt habe, noch mal mit dem Paper Distresser lang gegangen.


So sieht er dann als „Zwischenseite“ aus:


Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen!


Samstag, 5. März 2011

Crop mit Elisa

War das ein Tag gestern!

Elisa und ich haben uns Urlaub genommen um mal einen Tag zusammen zu Scrappen. Ich habe sie ja vollends mit dem Scrapobaktus infiziert. : )

Nun ja, gegen Mittag kam Elisa dann und wir sind erstmal Fotos entwickeln gefahren. Gefühlte 2 Millionen Bildern. Die Tonerkartusche bei dem Fotoausdrucker unseres Vertrauens war danach leer!


Als wir bei mir wieder angekommen sind, dachte ich erst, Elisa möchte gerne bei uns einziehen. (Sie ist dann aber doch Abends wieder gefahren) : ) - Aber man muß ja auch alles dabei haben.



Da wir beide riesigen Hunger hatten, gab es erstmal lecker Essen


Frisch gestärkt haben wir dann losgelegt. Hmmm... Eigentlich eher nur Elisa, weil ich da saß als hätte ich noch nie was von Scrapbooking gehört. Ich versuche ja grade mein Leipzig Album zu machen, aber ich habe gestern grade mal 2 Seiten geschafft. Die meiste Zeit saß ich nur da und wußte nix, aber auch garnix mit meinem Kram anzufangen. Was natürlich sehr ärgerlich war, da ich eigentlich schon das halbe Album fertig haben könnte! Komischerweise passiert mir das immer wenn ich mit jemandem Scrappe. Ob ich zu der Spezies Alleine-Scrapper gehöre??? Beim Crop bekomme ich nie was hin! *seufz* Dabei ist das eigentlich schön, mal in Gesellschaft zu Scrappen.


Wie gesagt, Elisa hat richtig Gas gegeben und ihr Album für die Mama zum Geburtstag auch fertig bekommen. Sie muß nur noch die Seiten aufkleben. *uähhäää*


Die 10 Minuten, die ich dann mal als "kleine kreative Phase" bezeichne *hähäm*



Zwischenzeitlich sah es auf dem 2-Meter Tisch immer etwas wüst aus. Aber wir Scrapper beherrschen ja das Chaos! (Meistens zumindest) - Die Konversation driftete zwischenzeitlich etwas ab... "Wo ist das Lineal?" - "Hast du meinen Distresser gesehen??" - "Ich hatte doch grade noch mein Blending Tool in der Hand!!!"



Das ist dann das Ergebnis von Elisa. Ich habe ja nicht viel zu zeigen *hmpfl*

  
  

Das ist ihr allererstes Mini-Album und ich finde es ist echt schön geworden.

Das war also unser Freaky-Friday! Es hat Spaß gemacht und es freut mich, dass ich Elisa etwas helfen konnte. Und vielleicht geht bei mir an diesem WE ja auch wieder was.....