Sonntag, 23. Januar 2011

Babyalbum mit Schatzkiste

Eine Arbeitskollegin ist jetzt in den Mutterschutz gegangen und wir haben alle zusammen gelegt. Ich habe ihr ein Babyalbum in einer Schatzkiste gemacht, damit sie alle Erinnerungen des ersten Jahres darin verwahren kann.

War keine leichte Aufgabe, da ich noch keine Kinder habe und garnicht wußte, was im ersten Jahr eines Babies alles passiert.

Ich habe das Album so aufgebaut, dass sie alle besonderen Ereignisse darin festhalten kann. Das gefiel mir am besten. Außerdem habe ich es etwas "schlichter" gehalten, da das Papier teilweise ja schon sehr glitzert.

Aber seht selbst:




Vorstellung des Babies. 


Das erste Foto


1. Foto mit der Mama


1. Foto mit dem Papa


Fotos von dem Baby-Zimmer


Das erste Bad (Zuhause)


Ein Foto wo er lacht


Ich habe überall eine "Zwischenseite" gemacht, damit man die Momente auch schriftlich festhalten kann.


Ein Foto wo er weint


Die Taufe (habe mich extra vorher erkundigt ob der kleine getauft werden soll!)


Der erste Brei. Mit Sorte und ob er lecker war!


Das erste Foto wo er krabbelt.


Die ersten Zähnchen


Das erste Wort. (Hier soll ein Foto von dem ersten Wort rein.)


Der erste Geburtstag


Ich habe noch eine Mini-Schatztruhe gemacht, wo sie die Milchzähne aufbewahren und ein Organza-Säckchen wo sie das Namensbändchen rein tun kann.



In dieser Schatztruhe kann sie das alles aufbewahren. Es können noch Ultraschallbilder, Karten zur Geburt, die ersten Schuhe und das erste Mützchen etc. drin aufbewahrt werden.


  

Das ist die Karte dazu. 


Ich hoffe ihr hattet Spaß beim ansehen!

Samstag, 1. Januar 2011

Foto des Monats - DEZEMBER

Ich wünsche euch allen ein Frohes neues Jahr, mit schönen Momenten, Gesundheit und viel Kreativität.

Es war der 24.12.2010, WEISSE WEIHNACHTEN!

Das haben sich ja eigentlich alle gewünscht. Und es wurde weiß! Sogar sehr weiß. Als ich morgens aus dem Fenster geschaut habe war ich erstaunt, dass über Nacht fast 30 cm Schnee gefallen sind. Wann hatten wir das letzte mal sooo viel Schnee? Gab es für mich schon einmal weiße Weihnachten? Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern.

Jessy hatte jedenfalls ihren Spaß, auch wenn man nur noch ihren Kopf gesehen hat und die arme die ganze Zeit hüpfen mußte um vorwärts zu kommen. Nach jedem Gassi gehen war sie total erschöpft aber glücklich!